Home

Pool-Billard


Pool-Billard ist das am weitesten verbreitete Billardspiel und wird in verschiedenen Varianten gespielt. Der internationale Standard für Poolbillard-Tische ist 9 Fuß (ft). In vielen Lokalen werden allerdings keine Turniertische verwendet, sondern kleinere Hobby-Billardtische mit 6 ft, 7 ft und 8 ft. Erstens passt so ein Poolbillardtisch dann auch in ein kleineres Lokal und zweitens sind Billardspiele somit auch schneller beendet. Ganz abgesehen davon, dass natürlich auch der Preis für einen Pool-Billard-Tisch sehr stark von dessen Größe abhängt.

Neben dem Billardtisch gibt es noch weiteres Billard-Zubehör, wie z.B. ein Queue, eine weiße Kugel, eine schwarze Kugel, einfarbige bunte Kugeln und zweifarbige bunte Kugeln.

Beim Poolbillard-Spiel gibt es verschiedene Varianten. Die zwei am häufigsten verwendeten sind 8-Ball und 9-Ball Poolbillard.

Diese Poolbillard Spielregeln gelten für beide Varianten

  • Nach der Karambolage (Zusammenstoß der weißen mit einer anderen Kugel) muss irgend eine Kugel die Bande berühren oder versenkt werden.
  • Springt eine Kugel vom Tisch liegt ein Foul vor.
  • Die Kugeln dürfen erst angespielt werden, wenn sie vollkommen zum Stillstand gekommen sind.
  • Kugeln dürfen ausschließlich mit der Queue-Spitze gestoßen werden.

Spielregeln für 8-Ball Poolbillard

Beim 8-Ball werden 16 Kugeln verwendet, inkl. der weißen und schwarzen Kugel. Die Kugeln 1-7 sind einfarbig und werden „die Vollen“ genannt. die Nr. 8 ist die schwarze Kugel und muss als letztes versenkt werden. Die Kugeln von 9-15 besitzen zwei weiße Streifen und sind nur in der Mitte farbig. Sie werden „die Halben“ genannt.

Abhängig von der ersten versenkten Kugel wird beiden Spielern eine „Farbe“ (Volle oder Halbe) zugeteilt. Beide Spieler müssen nun versuchen ihre Kugeln komplett zu versenken. Dabei muss angesagt werden, welche Kugel man als nächstes beabsichtigt zu versenken, bzw. in welches Loch.

8-Ball ist in Lokalen und Billard-Cafés die beliebteste Billardvariante und wird oft auch mit leicht abgewandelten Bauernregeln oder Hausregeln gespielt.

Spielregeln für 9-Ball Poolbillard

Die 9-Ball Spielregeln sind sehr einfach zu lernen. Gespielt wird mit den Poolbillard-Kugeln von 1-9, wobei immer die Kugel mit der niedrigsten Augenzahl als Erstes angespielt werden muss. Sieger ist, wer als Erster die Kugel mit der Nummer 9 versenkt. Bei 9-Ball Poolbillard muss nicht angesagt werden, welche Kugel man als nächstes versenkt. Zufallstreffer, bzw. das gezielte versenken der Kugel mit der Nr. 9 durch eine korrekt angespielte andere Kugel sind durchaus erlaubt. Gelingt es einem Spieler nicht eine Kugel zu versenken bzw. begeht er ein Foul, kommt der andere Spieler zum Stoß.

Weitere Poolbillard-Varianten

  • 14 und 1 endlos
  • 3-Ball
  • 10-Ball
  • Bank Pool
  • Blackball
  • Cribbage Pool
  • High Run
  • Kelly Pool
  • One Pocket
  • Rotation
  • Individuelle Bauernregeln / Hausregeln

Trackback: Trackback-URL |  Autor:

Kommentare und Pings sind geschlossen.